Großbrand eines Vierkanters in Zeillern

Am 15.05.2013 gegen 16 Uhr wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Amstetten, Edla-Boxhofen, Mauer-Öhling, Oed, Sindelburg, Stefanshart und Zeillern zu einem Wohnhausbrand mit eingeschlossenen Personen nach Salzgrub, Gemeinde Zeillern alarmiert.
Auch von der Rettungsleitstelle Notruf 144 wurde ein Großaufgebot an Rettungskräften sowie der ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 15 zum Einsatzort alarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren wurde vom Einsatzleiter sofort auf die Alarmstufe B4 erhöht. Die Personen wurden mittels Atemschutz aus dem Wohngebäude gerettet und kamen mit einer leichten Rauchgasvergiftung davon. Im Stall befanden sich 35 Kühe und 8 Kälber sowie zwei Schweine und zwei Hasen, diese wurden ebenso aus dem Stall gerettet.
Aus ungeklärter Ursache brach im Dachbereich der Brand aus und breitete sich bis an das angebaute Wohngebäude aus.
Die Feuerwehren brachten das Feuer noch in den Nachmittagsstunden unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten dauern noch bis Donnerstagfrüh an.
Die FF Edla-Boxhofen rückte mit 22 Mann und 4 Fahrzeugen aus.
Insgesamt standen 11 Feuerwehren (FF Zeillern, FF Amstetten, FF Ardagger Markt, FF Edla-Boxhofen, FF Kollmitzberg, FF Mauer-Öhling, FF Oed, FF Sindelburg, BTF LNK Amstetten-Mauer, FF Wallsee) mit ca. 190 Mann im Einsatz.