Tödlicher Verkehrsunfall auf der B1

Hydraulisches Rettungsgerät im Einsatz

Am 4. Juni 2013, gegen 06.30 Uhr wurden die Feuerwehren Amstetten und Boxhofen zu einer Menschenrettung beim Autobahnzubringer, B1 alarmiert.
Von der Rettungsleitstelle NOTRUF-NÖ wurden das Notarztteam sowie Rettungsfahrzeuge vom Roten Kreuz alarmiert.
Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKWs.
Aufgrund des heftigen Aufpralls wurden die beiden Lenker in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Einer erlag noch seinen Verletzungen an der Unfallstelle. Der Zweite wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Amstetten gerbracht.
Die Bergung der beiden Fahrzeuge führte das WLF Amstetten durch.
Während des Einsatzes musste die gesamte B1 vorübergehend gesperrt werden.
Fotos von FF Amstetten und FF Edla-Boxhofen