Brand im Schildkrötenpark

In den Abendstunden des 02.08.2013 waren 12 Feuerwehren aus Nieder- und Oberösterreich mit ungefähr 180 Einsatzkräften beim Brand eines Schildkrötenparks in Neustadl im Einsatz.
Als die Feuerwehren ankamen stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Die dichten Rauchschwaden und Flammen aus dem Dachstuhl waren kilometerweit zu sehen. Ein Löscheinsatz wurde von allen Seiten mittels Atemschutz durchgeführt.
Der Besitzer konnte noch einige Babyschildkröten in Sicherheit bringen, andere Reptilien wie Schlangen, Leguane und seltene Schildkrötenexemplare konnten trotz allen Bemühungen von den Einsatzkräften nicht mehr gerettet werden. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Landesklinikum Amstetten gebracht.