Menschenrettung auf der B1

In den Abendstunden des 11. Dezember 2014 kam es auf der B1 Höhe Haaberg aus bislang ungeklärter Ursache zu einem schweren Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen. Bei dem Unfall mussten mehrere Personen aus ihren Fahrezeugen mit Hilfe des hydraulischen Rettungsaggregates befreit werden. Die verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst erstversorgt. Die B1 bei der Autobahnanschlussstelle Amstetten West mussten für die Dauer des Einsatzes komplett gesperrt werden. Im Einsatz befanden sich die Feuerwehren Edla-Boxhofen, Amstetten sowie Ulmerfeld-Hausmening zur Fahrzeugbergung. Die Feuerwehren konnten nach rund 3 Stunden wieder einrücken.