Jahreshauptversammlung 2019

Am 13.01.2019 fand die 91. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Boxhofen statt, zu welcher das Kommando nicht nur zahlreiche Feuerwehrmitglieder sondern auch Frau Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Altbürgermeister Herbert Katzengruber und BR Stefan Schaub  begrüßen durfte.

Bei der Versammlung zog das Kommando über das vergangene Jahr und die damit verbundenen Aktivitäten in Boxhofen Bilanz. Insgesamt wurde an diversen Bewerben, sehr erfolgreich speziell im Wasserdienst (beim Landeswasserdienstleistungsbewerb in Ardagger erreichte Bernhard Gruber den 2. Platz),  und an 112 Übungen teilgenommen, darunter eine B3 Übung bei der Gärtnerei Schlemmer in Haaberg. Insgesamt 65 Mal, im Schnitt also deutlich mehr als einmal pro Woche, rückte die FF Edla-Boxhofen zu Einsätzen aus. Besonders die erhöhte Anzahl an Brandeinsätzen, die zum Teil auch den veränderten Klimabedingungen geschuldet sind, fiel dabei auf. Auch für diverse Wartungsarbeiten, Versammlungen, Sitzungen, Planung und Durchführung des alljährlichen Zeltfestes, die Ausbildung der Feuerwehrjugend uvm. wurden unzählige Stunden aufgebracht. Der 2018 geplante Kauf eines neuen Mannschaftstransportfahrzeuges wurde realisiert und voraussichtlich im Mai 2019 das angestrebte neue Fahrzeug in Boxhofen einsatzbereit zur Verfügung stehen. Mit Hilfe eines Schriftstücks aus den Anfangsjahren der Feuerwehr Edla-Boxhofen verdeutlichte Kommandant Stockinger die erfolgreiche und optimistische Entwicklung im Vergleich zu den schwierigen Anfangszeiten – bei einer Versammlung wurde damals über die Für und Wider des Ankaufs einer Glühbirne für das Feuerwehrhaus diskutiert.

Mit einer 64 Mann starken Mannschaft und bestärkenden Worten der Gäste blickt die Feuerwehr in Boxhofen auch dem Jahr 2019 optimistisch entgegen.